Mountainman 2014 in den Schweizer Alpen

Auch Ultra gibt es bei der LG Nordheide

LG Nordheide, damit verbindet man eigentlich Diskuswurf, Kugelstoßen, Sprint, Mittel- und Langstrecken und vieles mehr, aber ganz sicher nicht Ultraläufe. Doch auch in dieser Disziplin hat die LG einen aktiven Athleten. Sein Name: Hendrik Spöring.Hendrik startet schon seit vielen Jahren für die LG Nordheide und entwickelte sich in den letzten Jahren immer weiter zum Ausdauertalent. In 2011 absolvierte er den Hamburg Marathon, dieses Jahr finishte er in 2:45 Stunden in Washington DC. Der Pattensener trat zudem bereits bei dem außergewöhnlichen Marathon auf Island an und belegte dort Platz 4. Die 55 km lange Strecke führte die Teilnehmer dabei über Gletscher und Vulkanasche.

Doch auch das reichte dem Extremsportler nicht. Sein neues Ziel: Der Ultra Trail du Mont Blanc (UTMB). 2016 ist der Start angedacht, welcher jedoch drei Qualifikationsläufe voraussetzt. Daher startete Spöring in diesem Jahr beim Mountainman in den Schweizer Alpen, welcher vom Trübsee auf den Pilatus führt. 5000 zu überwindende Höhenmeter verteilt auf eine 80 km lange Strecke warteten auf die Sportler. “Ich kenne leider keinen Trainer mit der Erfahrung auf dieser Strecke, deshalb habe ich mich selbst trainiert“, so der ehemalige Schützling von Gerd und André Prüsmann. Denn ohne spezielles Training ist diese Extrembelastung für den Körper nicht zu überstehen.

Seit Ende März stand jeden Tag Training auf dem Plan. Bis zu 150 km in der Woche wurden dabei abgespult. Hinzu kam die Einarbeitung im Bereich Verpflegung vor und während außergewöhnlich langen Dauerläufen. “Psychologisch am schwierigsten war es dabei, für mich abends nach getaner Arbeit um 19 Uhr noch einen 30 km-Lauf zu absolvieren oder am Samstagmorgen um 4:30 Uhr aufzustehen, damit ich über 50 km laufen kann.“, so der 24 jährige. Kreativ ersetzte er im Training die südlichen Alpen durch norddeutsche Deiche oder Treppen. Bei optimalen Temperaturen fiel schließlich der Startschuss beim Mountainman 2014. Der im Trikot der LG Nordheide gestartete Athlet reihte sich vorerst im hinteren Drittel ein. Nach wenigen Bergab-Passagen, welche Hendrik mit der in Schottland gesammelter Erfahrung trotzen konnte, änderte sich das bereits und er so fand er sich schnell im vorderen Drittel wieder. Spöring gestand er auch ein: “Nach einer sehr langen Bergan-Passage musste ich mich kurz hinsetzen, um Luft zu holen“. Er bezieht sich hierbei auf eine Passage bei Kilometer 35, bei der 1200 Höhenmeter zu überwinden sind. Außerdem bemängelte er sein “unzureichendes Bergtraining“, welches ihn die Puste auf der letzten Steigung ausgehen ließ. Mit moralischen Beistand der Freundin wurde die Ziellinie schließlich nach 11:32.41,8 Stunden erreicht. Beim Blick auf die Ergebnisliste staunte Hendrik nicht schlecht, denn seine außergewöhnliche Leistung bedeute Platz 1 in der Altersklasse M20!

Aus Sicht des Sportlers war es ein absolut fantastisches Erlebnis, welches zu keinem Zeitpunkt bereut wurde. Außerdem lobte Spöring die Organisation und Sicherheitsvorkehrungen des Laufes. Auch die nächsten Läufe sind bereits geplant: der Paris Marathon, die deutschen Ultra Trail Meisterschaften und der Ultra Trail Marathon warten schon auf den Ausdauer-Athleten. Sie sollen teils auch zur Qualifikation zum UTMB beitragen.

  • 124_1
  • 124_2
  • 124_3

 Zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken

Hier gibt es ein tolles Video zum Mountainman 2014: