National Washington D.C. Marathon 2014

Hendrik Spöring läuft in Washington Bestzeit

„Es war schon beindruckend als die amerikanische Nationalhymne erklang und die Sonne über dem Washington Monument aufging“, schilderte Hendrik Spöring von der LG Nordheide seine Eindrücke vom diesjährigen Washington Marathon. Das am Ende dann noch so eine hervorragende Zeit herauskam, rundete das Ganze noch ab. Der LG-Läufer bewältigte die 42 Kilometer lange Strecke, deren Start unmittelbar neben dem Weißen Haus liegt, in einer Bestzeit von 2:45:50 min. Damit lief er auf Platz Sechs und war damit bester Europäer!

Den Start in Washington hatte er bewusst gewählt. „Anders als Chicago oder New York ist der Marathon kein Elite Lauf und so hatte ich gute Chancen von Anfang an vorne mitzulaufen.“ Eigentlich studiert der 23-jährige an der Universität von Glasgow, macht aber gerade ein Auslandsjahr an der McGill University (Montreal, Kanada).

Nachdem die ersten Anstiege im Rennen und damit ein Viertel der Strecke geschafft war hoffte Spöring, dass die gegebene Lockerheit noch lange anhält. Nachdem auch die 30 Kilometer Marke geknackt war, konnte er sogar noch etwas Kräfte sammeln und einige Läufer bis ins Ziel überholen.

Als nächstes großes Ziel stehen die Schweizer Ultratrail Marathon Meisterschaften in Luzern im Sommer auf dem Wettkampfplan. 2015 geht es dann wieder in die Heimat. In Hamburg peilt Spöring eine Zeit von unter 2:40 min an.

  • 100
 Zum Vergrößern auf das Bild klicken!