Finale Mannschaftsmeisterschaft von Niedersachsen und Bremen in Verden, Stadion Berliner Ring

Weibliche U20 und männliches U16 Team der LG Nordheide triumphieren im Landesfinale

Beim Finale um die Titel von Niedersachsen und Bremen in der Mannschaftsmeisterschaft (DJMM) der Leichtathleten standen gleich zwei Teams der LG Nordheide auf der obersten Stufe des Siegerpodests im Verdener Stadion. Während sich die U20-Mädchen stärkster Konkurrenz aus Braunschweig, Hannover und Oldenburg erwehren mußten und erst die abschließende 4x100m-Staffel die Entscheidung brachte, waren die Jungen U16 in der höchsten Kategorie Gruppe I ohne Konkurrenz. Selbst größeren Vereinen fällt es schwer, alle Disziplinen vom Sprint über die Mittel- und Langstrecken, den Hürdenlauf oder Stabhochsprung bis hin zum Diskuswurf mehrfach mit starkem Personal zu besetzen.
Die weibliche U20-Vertretung der LG Nordheide, im Vorjahr noch auf DM-Platz Fünf, hielt sich nach dem Frust über das in dieser Saison knapp verpaßte DM-Finale jetzt mit dem Landestitel schadlos. Gegenüber der DM-Qualifikationsrunde im Frühjahr gelang eine Steigerung auf starke 10541 Punkte, mit denen die Startgemeinschaft Oldenburg/Werlte (10326), die LG Hannover, LG Kreis Verden und LG Braunschweig deutlich distanziert werden konnten. Für das Meisterteam traten an: Judith Blieffert, Maira Haselhorst, Carolin Balduhn, Jette Heinsohn, Felicia Jegede, Sophia Michels, Sophia Lassimo, Josefine Meyer-Ranke, Kathrin Inken Richter (alle TSV Winsen), Nina Kruse (MTV Tostedt), Ramona Grossmann (MTV Borstel-Sangenstedt), Nina Lisanne Lüllau (MTV Pattensen), Pauline Grote (TuS Schwinde), Anja Bäätger (HSV Stöckte) und Kim Harms (MTV Fliegenberg). Aus der Vielzahl guter Ergebnisse ragten die 51,32 Sekunden (Saisonbestleistung der 4x100m-Staffel mit Lassimo, Kruse, Haselhorst, Michels), die 5,26m im Weitsprung (Kruse), die 36,51m im Diskuswurf (Blieffert), Saisonbestzeit 15,71sec über 100m Hürden (Haselhorst) und 10:57,73 Minuten (Meyer-Ranke) im 3000m-Lauf noch besonders heraus.

Bei den Jungen U16 freuten sich Stefan Ionita, Christian Debey, Rico Helmboldt, Jonas Möller, Luis Hessenmöller, Felix Jonathan Fengler, Cédric Rôlo-Pinto-Schröder, Anton Scharmann (alle TSV Winsen), Bent Mathis Rick (MTV Obermarschacht), Robin Schlömp (MTV Fliegenberg), Torben Rilling, Johannes Haupt, Luca Bethge (MTV Tostedt) und Malwin Wermbter (TSV Over-Bullenhausen) über den Titelgewinn mit 10126 Punkten. In der deutschen Rangliste 2013 bedeutet das hinter Bayer Leverkusen und SCC Berlin den 17.Platz. Stefan Ionita war mit Kugel und Diskus sowie als Schlußläufer der 4x100m-Staffel der überragende Punktesammler im Team und Bent Mathis Rick bot im Hürdensprint (12,35se) und Stabhochsprung (2,60m) zwei neue Bestleistungen. Die männliche U20 der LG Nordheide konnte wegen zahlreicher Absagen und Ausfälle nur in der unterklassigen Gruppe II an den Start gehen und erreichte hinter OTB Osnabrück und LG Kreis Verden mit 7677 Punkten den dritten Platz. Mit Bestzeit 11,46sec über 100m und 51,99sec über 400m glänzte noch einmal Kevin Weißberg LGN/HSV Stöckte. Leon Allers mit 2:02,09 Minuten und Maximilian Müller-Kallweit (beide MTV Tostedt) im Weitsprung mit 6,17m und Hochsprung mit 1,72m konnten sich ebenfalls besonders in Szene setzen.

Stärkstes Team im Norden: Weibliche U20 der LG Nordheide

Nummer 1 im Lande: Männliches U16-Team der LG Nordheide

Hochkarätiger Hürdensprint mit Thea Schmidt (Oldenburg), EM-Teilnehmerin Lara Grönewold (Braunschweig), Marie-Anna Dunkhase (Oldenburg) und Maira Haselhorst (LGN)