Leistungsbezogene Sichtungswettbewerbe im SLZ Hannover

Noa Johanna Petersen weiter auf Höhenflug

Bei den sogenannten Leistungsbezogenen Sichtungswettbewerben der Jahrgänge 2000 und 2001 im Sportleistungszentrum Hannover sorgten die Talente der LG Nordheide auch in diesem Jahr wieder mit zahlreichen Podest- und Finalplätzen Furore.
Allen voran Noa Johanna Petersen, die wenige Tage nach ihrem 13. Geburtstag im Hochsprung der Klasse W13 mit neuer Bestmarke von 1,56m für das herausragende Resultat des Tages sorgte. Zudem glänzte sie auch noch als Zweite über 60m Hürden (10,99 Sekunden) und als Vierte im 60m-Sprint (8,96 Sekunden) knapp hinter Tara Schlicht, die in 8,81 Sekunden als Zweite in Ziel kam.
Für einen weiteren klaren Erfolg sorgte Lena Helmboldt (LG Nordheide/TSV Winsen) mit starken 2:32,51 Minuten über 800m und mit ihren Trainingsgefährtinnen Tara Schlicht (Platz drei) und Ronja Sasse (Platz Fünf) auf den Fersen.
Die Erfolge der 13-jährigen Mädchen komplettierte Marie Louise Braun (LG Nordheide/HSV Stöckte) als Dritte mit 4,39m im Weitsprung und auch im Hürdensprint (11,06 Sekunden).

Bescheidener fiel die Bilanz der männlichen Talente aus. Bei den 13-jähringen kam Luis Hessenmöller ( LG Nordheide/TSV Winsen) im Hürdensprint (11,12 Sekunden) als Fünfter in die Wertung. In der Klasse M12 konnten Anton Scharmann und Felix Jonathan Fengler (beide LG Nordheide/TSV Winsen) sich als Fünfter im Sprint (9,07 Sekunden) und Sechster im Weitsprung (4,15m) gut behaupten.

Lena Helmboldt (links) und Noa Johanna Petersen sorgten für die herausrangenden Ergebnisse in Hannover. Unser Bild zeigt die beiden beim im Staffellauf beim Schüler Hallensportfest der LG Nordheide im Jahre 2011.