Sparkassen Advents-Cross der LG Nordheide 2019

Crossläufer verwandeln Schützengehölz in Rennstrecke

Der Wettergott meinte es gut mit den Läufern und Zuschauern, die zur 48. Auflage des Sparkassen Advents-Crosslaufs der LG Nordheide am dritten Adventssonntag in das Winsener Schützengehölz kamen. Als um 11 Uhr der erste Startschuss fiel, schien die Sonne bereits. Einer der vergangenen Herbststürme hatte einen Baum quer über die Strecke fallen lassen, sodass es neben den Steigungen und Spitzkehren nun noch ein zusätzliches Hindernis auf der Runde gab. 
Gemeinsam auf die Strecke begaben sich 29 Starterinnen und Starter der Frauen Mittelstrecke über 4000m, der Frauen Langstrecke und Männer Lang-strecke über 9000m. Erste Siegerin des Tages wurde Lisa Feuerherdt von der Lüneburger SV (14:28min) vor Hanna Maria Loos von der LG Lüneburg (14:39min) auf der Mittelstrecke. Die Siege auf der Langstrecke gingen beide an die ausrichtende LG Nordheide. Justyna Kwiatkowska (39:25min) und Jannik Schütt (30:34min) hatten beide jeweils gut eine Minute Vorsprung auf die Zweitplatzierten Janina Lüllau (Siegerin W40, Jedestrainingzählt e.V., 40:34min) und Sven Schenk (SV Rosche, 31:40min), der später auch noch über die Mittelstrecke über ca. 5000m den zwölften Platz belegte. Auch die Mannschaftswertungen blieben in der Hand der LG Nordheide (Justyna Kwiatkowska, Kim Behrendt und Claudia Wehncke bei den Frauen, Jannik Schütt, David Radant, und Michael Thoms bei den Männern).
 
Das nächste Starterfeld waren die Mädchen und Jungen U12 über 2000m. Einen recht klaren Sieg gab es für Jakob Unger (7:31min) von der TSG Bergedorf, vor Philipp Umland (KKSC Wendisch Evern, 7:48min) und Paul Tonecker (TSV Winsen/Luhe, 7:49min). Deutlich knapper war der Sieg für Lolle Bo Sandmeister (MTV Treubund Lüneburg), die nach 8:15min genau drei Sekunden vor Kira Hadrossek (TSV Hitzacker) Vorsprung hatte. Es folgten die 1400m der jüngsten Läufer des Tages. Im Gegensatz zur U12 gab es diesmal eine deutliche Entscheidung bei den Mädchen U10, während es die Jungen U10 erst im Sprint entschieden. Enya Ring (MTV Germania Fliegenberg) gewann in 5:18min das Rennen der Mädchen. Hanno Ludolph (MTV Amelin-ghausen) und Sten Kolboom (SV Blankenese) kämpften bis zur Ziellinie. Das bessere Ende hatte der junge Amelinghäuser für sich und gewann mit einer Sekunde Vorsprung (4:58min und 4:59min). Die U14+U16 hatten 3000m zu bewältigen. Beide Entscheidungen fielen erst auf der letzten von drei Run-den. Felina Glasa (HNT Hamburg, WU14, 11:17min) konnte sich schlussendlich vor Elisa Marie Unger (TSG Bergedorf, WU16, 11:24min) und Laura Maaß (LG Nordheide, WU16, 11:40min) durchsetzen. Glenn Koch-mann (TSG Bergedorf, MU16, 10:22min) und Paul Ring (LG Nordheide, MU14, 10:43min) liefen lange unter anderem gemeinsam mit Rings Teamkollegen Luiz Wöhnke (3. Gesamt) und Julian Diener (5. Gesamt) in einer Gruppe, ehe der spätere Sieger nach etwa Zweidrittel der Strecke anzog. In der Mannschaftswertung gab es sowohl bei den Mächen U14+U16, als auch bei den Jungen U14+U16 dasselbe Ergebnis. Die erste Mannschaft der LG Nordheide gewann vor der LG Lüneburg und den zweiten und dritten Mannschaften der LG Nordheide.
 
Den Abschluss bildete traditionell die Mittelstrecke der Männer über 5000m. Von Beginn an setzte sich das Duo Fynn Paul Timm (hamburg running) und Dan Bürger (LaufTalente.de) ab. Die früheren Teamkollegen liefen lange zusammen. Wiederum die letzte Runde brachte die Entscheidung, Fynn Timm gewann in 15:09min mit 13 Sekunden Vorsprung. Dahinter liefen Timms Teamkollegen Eric Berger (15:53min) und Leonard Weininger (1. U20, 16:00min) den Mannschaftssieg nach Hause. Auf dem fünften Platz folgte mit Christian Hespe (16:05min) der erste Läufer der LG Nordheide. Zusammen mit Daniel Krüger und Stephan Feth reichte es für den dritten Platz in der Mannschaft, hinter der zweiten Mannschaft von hamburg running. Mit insgesamt 123 Teilnehmern gab es nochmal 30 Starter mehr als im letzten Jahr und das, obwohl beim zeitgleich stattfindenden Hallenmeeting in Hamburg viele der letztjährigen Läufer, über die dort erstmals ausgetragenen 3000m am Start waren.
 
Die Ergebnisse gibt es hier, sowei viele Bilder in der Galerie.
 
  • Start der Männer Mittelstrecke. Der spätere Sieger Fynn Timm (396) setzt sich gleich an die Spitze
  • Jannik Schütt (186) und Justyna Kwiatkowska (30) (beide LG Nordheide) gewannen die Langstrecke über 9000m. Michael Thoms (310) gewann zusammen mit Schütt und David Radant die Mannschaftswertung.
  • Luiz Wöhnke (20) führte das Feld der U14+U16 über 3000m nach etwa 500m an. In der Gruppe auch der spätere Sieger Glenn Kochmann (TSG Bergedorf, Grünes Trikot) und U14-Sieger Paul Ring (LG Nordheide, 299)
 Zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken. Fotos von E. Schwarz