Kreismeisterschaften Crosslauf in Lüneburg

Auf und ab zu Kreismeistertiteln

Ihre Meister im Crosslauf ermittelte der Kreisleichtathletikverband Harburg-Land bei den gemeinsamen Kreiscrosslaufmeisterschaften am vergangenen Samstag in Lüneburg. Die Läufe durch den Hasenburger Grund boten spannende Wettkämpfe auf anspruchsvoller Strecke. 600m mussten die Sechs- bis Neunjährigen bewältigen. Dabei war diese Runde keinesfalls flach, sondern führte nach einer kurzen Startgerade direkt einen Berg hoch. 
Oben angekommen ging es ein kleines Stück über den Fußweg, bevor es wieder bergab Richtung Wald und damit Ziel ging. Lennard Heidecke vom MTV Rottorf war in 2:32,4 min der Gesamtschnellste und sicherte sich so den Titel in der M9. Schnellstes Mäd-chen war Lilly Winter vom MTV Fliegenberg. Für die Altersklassen U12 und U14 galt es die doppelte Strecke zu laufen. Nach 5:09,1 min hatte Julian Diener (LG Nordheide) als erstes die zwei Runden beendet und sich den Kreismeistertitel der M13 geschnappt. Paul Ring (M12, LG Nordheide) kam nur wenige Sekunden danach ins Ziel. Ungefährdet konnte sich Lina Katharina Madsen von der LG Nordheide durchsetzen und mit fast einer Minute Vorsprung Kreismeisterin der W12 nennen.
Aufgrund der hohen Meldezahlen im Schülerbereich, wurden die Läufe der Frauen ab U20 und der Jugend U16/U18 über 4km zusammengelegt, wodurch sich die Startzeit für die Jugendlichen um 15 Minuten nach vorne verschob. Da dies aber erst bei der Startunterlagenausgabe bekanntgegeben wurde, konnten sich nicht alle so aufwärmen, wie sie es gerne getan hätten. Unbeeindruckt davon lief Brian Bo Lakämper (LG Nordheide, M14) in 14:39,4 min dem Sieg in seiner Altersklasse entgegen. Noch ein paar Sekunden schneller war Josefine Meyer-Ranke als Siegerin der Frauenklasse (LG Nordheide, 14:30,8 min). Für beide ging es über zwei Runden zu je 2km, die auf den ersten 600m leicht bergab ging. Dann begann der erste längere Anstieg, auf welchen drei Kamelbuckel warteten, ehe das Stück Fußweg und der Weg hinunter Richtung Ziel folgten.
Den Abschluss bildete das Rennen über 6km der Männer ab U20. Es galt zwei Runden à 3km zu laufen. Wie auch die 2km-Runde, führte der Strecke die Läufer bergab. Die lange Runde ging nun aber noch weiter ins Bachtal und schickte die Läufer über einen Rodelberg zu den Kamelhügeln, dem Fußweg und wieder ins Ziel. Am Rodelberg bildete sich eine Fünfergruppe an der Spitze, zu der Jannik Schütt, Christian Hespe und Daniel Krüger (alle LG Nordheide) zählten. Zu Beginn der zweiten Runde waren dann ein Lüneburger Läufer und Daniel Krüger etwas abgefallen. Am Rodelberg konnte sich Jannik Schütt entscheidend von einem weiteren Lüneburger Läufer und Christian Hespe lösen. Im Kampf um den zweiten Platz lies Hespe dann am allerletzten Anstieg keine Zweifel aufkommen und kam in 21:54,4 min genau acht Sekunden hinter Schütt ins Ziel. Erster Nicht-LG Nordheide-Starter war Gabriel Linder (TSV Eintracht Hittfeld, M35) als Sechster in der Kreiswertung und Sieger seiner Altersklasse.
 
Weitere Kreismeister der LG Nordheide: 
1,2km
W12: Lina Katharina Madsen (LG Nordheide)
W13: Alina Bier (LG Nordheide)
M11: Hermon Habteyohans (LG Nordheide)
M12: Paul Ring (LG Nordheide)
M13: Julian Diener (LG Nordheide)
4km:
W14: Laura Maaß (LG Nordheide)
WU20: Lena Helmboldt (LG Nordheide)
WHK: Josefine Meyer-Ranke (LG Nordheide)
M14: Brian Bo Lakämper (LG Nordheide)
M15: David Zakarjan (LG Nordheide)
6km:
MU20: Rico Helmboldt (LG Nordheide)
MHK: Jannik Schütt (LG Nordheide)
M55: Rolf Helmboldt (LG Nordheide)
M80: Reinhold Wolter (LG Nordheide)
 
  • Christian Hespe (352), Jannik Schütt (363) und Daniel Krüger (verdeckt) auf den Kamelhügeln
 Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Bild von B. Helmboldt