Landesmeisterschaften Crosslauf in Löningen

Crosslauf unter Flutlicht 

2011, 2014 und 2017 fanden im im emsländischen Löningen die deutschen Crosslaufmeisterschaften statt. Nun fand sich die niedersächsische Laufelite im Sportpark an der Ringstraße ein, um ihre Landesmeister im Crosslauf zu ermitteln. Eingebettet wurde die Meisterschaft in den 1. Löninger FlutlichtCross, der zugleich den Auftakt zum Deutschen Cross Cup 2018 bildete.

Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und Nebel, sorgten die Flutlichtmasten und aufgestellte Traktoren für eine größtenteils gut einsehbare Strecke. Kurz nach dem Start ging es durch ein Beachvolleyballfeld, dann über einen Acker, der mit ein paar Strohball-Hindernissen gespickt war. In der kurzen Runde ging es von dort direkt zum Wall, der sonst als Zuschauertribüne für Fußballspiele genutzt wird. Die lange Runde schickte die Läufer vorher noch über drei „Maulwurfshügel“, aufgefahrene Hügel, die, vor und hinter dem eigentlichen Hindernis, noch kleine Gräben beinhalteten. Zwei kurze, steile Anstiege an der einen Seite des Walls und schon ging es zum Löninger Kreisel, einer 180°-Kurve am Ende des Walls, gefolgt von zwei weiteren knackigen Anstiegen auf der anderen Seite, bevor man schließlich zum Übergang zur nächsten Runde oder aber zum Ziel kommt.

Im ersten Meisterschaftsrennen ging es für die Senioren M50 bis M85 über 6,75km. Mit dabei war HansUlrich Maak (6. in der M60 in 30:05min) von der LG Nordheide. Im Lauf der WU16 gab es dann den ersten Titel für die LG Nordheide: Laura Maaß gewann die W14 Wertung über 2,31km in 9:09min und belegte mit ihren Teamkolleginnen Nike Burger (20. W14, 10:04min) und Jil Henze (25. W14, 10:31min) den fünften Platz der Mannschaften WU16. Es folgten die gleichaltrigen Jungs, bei denen Brian Bo Lakämper als Viertplatzierter der M14 das Podest in 8:42min nur um zwei Sekunden verpasste. Einen fünften Platz gab es für Lakämper zusammen mit Julian Diener (11. M14, 9:14min) und Kilian Ostermann (22. M14m 10:12min) in der Mannschaftswertung MU16.  Nach den Jugendlichen, ging es für die Männer und Senioren bis M55 über 3,79km. Im 77 Mann starken Feld platzierten sich die LG-Läufer Jannik Schütt (30., 13:37min), Daniel Krüger (33., 13:47min) und Rico Helmboldt (9. MU23, 38. gesamt, 14:07min) im Mittelfeld und erliefen den neunten Rang mit der Mannschaft. 

  • 254_01
  • 254_02
  • 254_03
  • 254_04
  • 254_05

 Zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken. Alle Bilder von B. Helmboldt