Hallenmeeting des HSV

Zahlreiche Bestleistungen in der Halle

Einen guten Saisoneinstieg hatten die Leichtathleten aus dem Kreis Harburg beim Hallensportfest des HSV am 17.12.17 in Leichtathletik Halle in Hamburg. Bei den Männern siegte Johannes Haupt (LG/MTV Tostedt), bis Jahresende noch in der U20 startberechtigt, mit der ungewohnten 7,25 Kg-Kugel mit guten 11,93 m. Ein weiteres Ausrufezeichen setzte Sina Mansouri (MTV Hanstedt) im 60 m –Lauf der Männer. Hinter dem ehemaligen Top-Läufer Stefan Schwarz (Schwarzenbek 7,18 s) belegte er mit 7,19 s Platz 2 und blieb damit lediglich 0,02 s hinter seiner Bestleistung, die er vor einer Woche in Hannover aufgestellt hatte. 
 
Auch in der weiblichen Jugend U18 gab es im Sprint ein Ausrufezeichen durch Shari Kluwig (TSV Eintracht Hittfeld). Sie steigerte als Siegerin im A-Endlauf über 60 m ihre Bestzeit auf tolle 7,97 Sekunden und war damit fast eine halbe Sekunde schneller als die Zweitplatzierte Läuferin. Über 200 m zeigte Leonie Rüscher (LG/TSV Winsen), dass sie schon gut in Form ist. Mit 26,73 s belegte sie Platz 2. Ebenfalls Platz 2 erreichte Jennifer Soetebier (LG/TSV Winsen), eigentlich noch W15, bei der weiblichen Jugend U18 mit 1,69 m im Hochsprung. Kurios kam dieses Ergebnis zu Stande, denn der Hochsprung war geteilt – Anfangshöhe 1,45 am Vormittag (parallel zu Kugel W15) und Anfangshöhe 1,33 am Nachmittag. Die Wettbewerbssiegerin Hanna Sterler (ATH) sprang am Vormittag 1,70 m – Leonie am Nachmittag, ohne von der gemeinsamen Wertung Kenntnis zu haben. So ließ sie nach locker übersprungenen 1,69 m die Latte auf 1,73 m legen. Diese Höhe war an diesem Tag aber knapp zu hoch. Dadurch, dass die Veranstalter davon ausgegangen waren, dass der Sieger am Vormittag gekürt wird, wurde am Nachmittag auf die Siegerehrung verzichtet – und Leonie um die Früchte ihrer Leistung gebracht. Nach langer Verletzungszeit trat auch Anna Lara Klostermann (LG/MTV Tostedt) im Hochsprung an. Mit übersprungenen 1,45 m (Platz 7) blieb sie knapp unter ihrer Bestleistung aus dem Jahr 2016. Platz 7 erreichte Anna Lara auch mit der Kugel (9,34 m).  
 
Bei den Frauen zeigte Leonie Kluwig (TSV Eintracht Hittfeld) ihre Klasse. Über 60 m musste sie sich nur Nadja Käther (HSV, 7,69 s) geschlagen geben und erreichte mit neuer Bestzeit von 7,79 s Platz 2. Über 200 m erreichte sie mit sehr guten 25.62 s Platz 3. Felix Jonathan Fengler (LG/ TSV Winsen) stellte bei der männlichen Jugend U18 über 60 m Hürden eine neue Bestzeit auf. 9,05 Sekunden reichten für Platz 2. Im Hochsprung blieb Felix knapp unter seiner Bestleistung und erreichte mit 1,75 m Platz 7. Über 60 m lief Tommy Dang (TSV Eintracht Hittfeld) mit 7,45 s (Vorlauf 7,43 s) auf Platz 4 im A-Endlauf. Jennifer Soetebier (LG/TSV Winsen) startete in ihrer aktuellen Altersklasse W15 im Kugelstoßen und erreichte hier mit 10,58 m Platz 3.   Über 60 m sprintete Lisanne Rolo-Pinto-Schröder (TSV Stelle) im Vorlauf 8,56 s, was ihr einen Platz im B-Endlauf bescherte. Hier konnte sie sich nicht mehr steigern und belegte mit 8,64 Sekunden Platz 8. In der Altersklasse M15 startete aus dem Kreisgebiet lediglich Timon Leiendecker (TSV Stelle). Mit der 4 Kg-Kugel blieb er mit 12,63 m knapp unter seiner Bestleistung und wurde mit Platz 3 belohnt.
  • Sieg für Johannes Haupt im Kugelstoßen. (Archivfoto)
 Zum Vergrößern auf das Bild klicken