Deutsche Jugendmeisterschaften U18/U20 in Ulm

LG Athleten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Zweimal persönliche Bestzeit und der zweite Platz im B-Finale, dazu noch die Teilnahme in der 4x100m-Staffel. Das ist die positive Bilanz für Augustine Boldt (LG Nordheide/MTV Jahn Obermarschacht) vom wichtigsten Wettkampf der Saison, den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm. In 25,02s erlief sich Boldt den dritten Platz im Vorlauf über 200m der weiblichen Jugend U20 und qualifizierte sich damit für das B-Finale. Dort konnte sie als Zweitplatzierte zum ersten Mal die 25s knacken und in 24,72s den ins-gesamt 10. Platz erreichen.
Pechvogel war Lena Helmboldt (LG Nordheide/TSV Winsen) in ihrem Vorlauf über 1500m der WU18. In aussichtsreicher Position liegend, kam sie 500m vor dem Ziel zu Fall, als eine Konkurrentin direkt vor ihr die Bahn querte. Durch den Sturz verlor sie einiges an Boden, konnte sich noch bis auf den vierten Platz vorkämpfen, verpasste in 4:56,78min das Finale aber um knapp zwei Sekunden.
Bereits in der Vorbereitung Pech hatte Jonas Möller (LG Nordheide/TSV Winsen). Vor wenigen Wochen musste er sich einer Blinddarm-OP unterziehen und konnte die Teilnahme, trotz des 20. Platzes im Weit-sprung der MU18, als Erfolg bezeichnen. Mit seiner Saisonbestleistung von 6,94m hätte er um den End-kampf der besten Acht mithalten können, nach dem langen Trainingsausfall reichte es am Freitag für ihn zu 6,55m.
Den Endkampf verpasste auch Mira Waterhölter (LG Nordheide/MTV Borstel-Sangenstedt) im Diskuswurf der WU20. Ihre Weite von 40,53m war am Ende für den neunten Platz gut.
Für Kira Mae Lüllau (LG Nordheide/MTV Pattensen) fiel die erste Entscheidung bereits vor dem Start-schuss. Sie war über 400m und 400m Hürden gemeldet, da aber die Vorläufe am gleichen Tag stattfan-den, entschied sie sich nur über die 400m Hürden zu starten. Vom Start weg hatte sie Probleme den Rhythmus zu finden und schied nach 65,62s im Vorlauf aus.
Zum Abschluss der Wettkämpfe standen noch die Staffeln auf dem Programm. In der WU20 starteten Au-gustine Boldt, Sophie Bausch, Leonie Rüscher und Ronja Sasse in 49,61s etwa 0,6 Sekunden am Finale vorbei.
 
  • Lena Helmboldt (775) über die 1500m
  • Jonas Möller beim Weitsprung
  • Die Mädels der LG Nordheide hatten sichtlich Spass! Von links: Augustine Boldt, Kira Mae Lüllau, Lena Helmboldt, Ronja Sasse, Mira Waterhölter, Sophie Bausch und Leonie Rüscher
 Zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken. Bilder von B. Helmboldt, A. Boldt
 
Weitere Bilder gibt es hier.