Norddeutsche Meisterschaften U18 und Frauen/Männer in Berlin

Podiumsplätze bei den Norddeutschen Meisterschaften

Bei sehr wechselhaftem Wetter mit Regenschauern und teilweise sehr störendem, böigem Wind fanden die Norddeutschen Leichtathletikmeisterschaften auf der blauen Rundbahn im Stadion Lichterfelde in Berlin statt.
Im 800 m-Lauf der weiblichen Jugend U18 erzielte Lena Helmboldt (LG Nordheide/TSV Winsen) einen guten 3. Platz in 2:19,98 min unter 16 Läuferinnen. Das zweite Mal Bronze gewann Lena am folgenden Tag in einem spannenden Finish über 1500 m in 4:52,71 min, ihrer bisher schnellsten Zeit im Freien. Die ersten 3 Läuferinnen trennten im Ziel nur weniger als eine halbe Sekunde. 
Über 200 m bei den Frauen zeigte die noch der Altersklasse U20 angehörende Augustine Boldt (LG Nordheide/MTV Marschacht) nach ihrem Vorlaufsieg in 25,26 sec. im Finale mit Platz 4 in 24,98 sec. bei leider etwas zu starkem Rückenwind eine starke Leistung. Nachdem Kira-Mae Lüllau (LG Nordheide/MTV Pattensen), ebenfalls noch U20, am Samstag über 400 m Hürden in 63,68 sec. und Platz 6 noch 6/100s über ihrer Bestzeit geblieben ist, hat sie am Sonntag über 400 m in 57,42 sec. ihre erst vor zwei Wochen erzielte Bestzeit von 58,06 sec. nochmals deutlich gesteigert. Dies reichte zum 8. Platz in der Frauenwertung.
 
  • Lena Helmboldt (Nr. 610)
  • Kira Mae Lüllau (Nr. 612)