Sparkassen Advents-Cross der LG Nordheide 2016

Laufprominenz beim Sparkassen Advents-Cross 

Einen neuen Teilnehmerrekord mit 165 Startern konnten die Verantwortlichen der LG Nordheide am vergangen Sonntag beim traditionellen Sparkassen Advents-Cross verzeichnen. Bei bestem Crosswetter verfolgten zudem viele Zuschauer das Laufspektakel. Einen Anteil am großen Zuspruch dürften die prominenten Starter gehabt haben. 

Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg), Olympiateilnehmer von Rio de Janeiro (Brasilien) im Marathon überrundete beim 9.000-Meter-Sieg in 26:37,22 Minuten bis auf Lokalmatador und Mitorganisator Tim Tomczak (LG Nordheide) alle seine Konkurrenten. Wie ein Wirbelwind spulte der mehrfache Deutsche Meister die 9 zu laufenden Runden in einem konstant hohem Tempo ab, was ihm zeitgleich auch noch einen neuen Streckenrekord einbrachte. “Die Strecke war super, durch ihre vielen Spitzkehren auch anspruchsvoll. Es hat mir viel Spaß gemacht in Winsen zu starten“ gab Pflieger zu Protokoll. Auf dem dritten Platz folgte Jannik Schütt von der LG Nordheide.

Bei den Frauen sagte Maya Rehberg (SG TSV Kronshagen/Kieler TB) noch kurzfristig einem Start zu. Rehberg war ebenfalls in diesem Jahr bei den Olympischen Spielen am Start. Die 3000m Hindernis Spezialisten, die erst eine Woche zuvor bei der Cross-EM in Chia (Italien) Silber mit dem deutschen U23-Team holte traf auf der 4.000 Meter Distanz auf Jana Sussmann (LT Haspa Marathon Hamburg) die ebenfalls bei den 3000m Hindernis zu Hause ist und auch zuvor bei der Cross-EM im Nationaltrikot stand. Aus einer vierköpfigen Spitzengruppe hatten sich die Hindernis-Spezialistinnen erst wenige hundert Meter vor dem Ziel gelöst und passierten die Ziellinie fast zeitgleich nach 13:07,25 (Rehberg, mit neuem Streckenrekord) und 13:07,30 Minuten (Sussmann). Nur zwei Sekunden dahinter folgte mit Tabea Themann (SV Molbergen) die nächste Spitzenläuferin. Rang vier ging an die überraschend starke U20-Läuferin Josefine Meyer-Ranke (LG Nordheide), die nur sechs Sekunden langsamer als Maya Rehberg war.

Die Männer Mittelstrecke (5000m) war ebenfalls stark besetzt. Von Beginn an wurde Druck gemacht und so bildete sich ab Mitte der 2 Runde mit Felix Plinke (LG Telis Finanz Regensburg), Tim  Hoenig (Hamburger SV), Mathias Jarck (Hamburger SV) und Dan Bürger (SC Magdeburg) ein vierköpfige Spitzengruppe die sich keinen Meter schenkte. In der letzten Runde wurde das Tempo dann noch mal verschärft und Plinke und Hoenig setzen sich ab. Mit einem starken Schlussspurt konnte sich  der 1500-Meter-Spezialist Hoenig von Plinke lösen und kam in 15:03 min. mit 4 Sekunden Vorsprung ins Ziel, was auch gleichzeitig einen neuen Streckenrekord bedeutete. “Ich freue mich über den Sieg und das starke Teilnehmerfeld, so macht das richtig Spaß“ war das Fazit vom Sieger. Der Regensburger Felix Plinke, der vor 7 Wochen sein Marathondebüt in 2:23:53 std. in Frankfurt feierte und erst seit kurzem wieder regelmäßig trainiert zeigte sich zufrieden: “Ein super Rennen und Glückwunsch an Tim. Bei mir war heute nicht mehr drin, da fehlt mir im Moment die Spritzigkeit“. Auf Platz 3 lief Mathias Jarck (Hamburger SV) in einer Zeit von 15:10 min. ein. Vierter im Einlauf und erster in der Altersklasse U20 wurde Dan Bürger vom SC Magdeburg. Mit einer Zeit von 15:22 min. blieb auch er unter der Zeit vom alten Streckenrekord.

Bei der männlichen und weiblichen Jugend U14 und U16 galt es 3000 Meter zu absolvieren. Bei den Jungs siegte Ole Grot von der TSG Bergedorf (10:02 min) mit 13 Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkameraden Fabio Dinkelmeyer. Mit 10:21 min. folgte Jakob Wurmstädt von der LG Lüneburg. Bei der weiblichen Jugend war mit Laura Maaß (11:11 min.) die LG Nordheide vorn. Es folgten Mirja Thal vom TUS Finkenwerder in 11:20 min. Jolana Lohmann (LG Nordheide) lief mit 7 Sekunden Rückstand auf den 3. Platz.

Bei der U12 kam Kilian Ostermann (HSV Stöckte) als Erster in 7:56 min. ins Ziel. Nur eine Sekunde später fegte sein Teamkollege Julian Diener über die Ziellinie. Paul Ring (MTV Germania Fliegenberg) folgte in 08:05 min. Bei den Mädels drehte Alina Bier (HSV Stöckte) soweit auf, dass sie noch vor Julian Diener ins Ziel kam und mit 8:01 min. locker den ersten Platz erzielte. Neltje Haumann (HNT Hamburg) kam dahinter in 8:12 min. ins Ziel. Auf Platz 3 folgte Lina Katharina Madsen (MTV Germania Fliegenberg) mit 4 Sekunden Rückstand.

Die Kleinsten am diesem Tage hatten 1400 m im Lauf der U10 zu bewältigen. Angefeuert von Ihren Eltern und Trainern drehten die Jungen und Mädels ihre Runden im Schützengehölz. Mika Liam Madsen (MTV Fliegenberg) kam dabei als Schnellster (4:55 min.) ins Ziel. Die Plätze 2 und 3 blieben in der Familie Heidecke. Leon Heidecke (4:59 min.) lief 6 Sekunden vor seinem zwei Jahre jüngeren Bruder Lennard (beide MTV Rottorf) ins Ziel. Nicht weit dahinter kamen auch schon die Mädels. Angeführt von Leni Goldenstein (5:17min., MTV Rottorf) folgten Kendra Giesler (Hannover Athletics) in 5:32min. und Melina Petrich (HNT Hamburg) mit 5:36 min.

Am Ende der Veranstaltung konnten die Verantwortlichen der LG Nordheide auf einen erfolgreichen Wettkampf und ein erfolgreiches Veranstaltungsjahr zurückblicken. Dabei geht großer Dank an die Sponsoren, allen voran an den Hauptsponsor der Sparkasse Harburg-Buxtehude!

Die Ergebnisse gibt es hier und viele Fotos gibt es hier

  • Philipp Pflieger siegte mit neuem Streckenrekord auf der Langstrecke
  • Die Spitzengruppe beim Frauenlauf: Maya Rehberg (Startnummer 21), Tabea Themann (379), Jana Sussmann (380) und Josefine Meyer-Ranke (396)
  • Start zur Männer Mittelsrecke: Der spätere Sieger Tim Hoenig (Startnummer 46) und der zweitplatzierte Felix Plinke (297) mischen gleich vorne mit

 Zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken