Hürden- und Stabhoch-Meeting Jahnkampfbahn Hamburg

Ronja Fritz mit Stabhoch-Bezirksrekord – Kira Mae Lüllau mit DM-Norm

Rechtzeitig vor den Saisonhöhepunkten laufen die Leichtathleten zur Bestform auf. Beim Abend-Sportfest des Hamburger SV in der Jahnkampfbahn stürmte Kira Mae Lüllau (LG Nordheide / Stammverein MTV Pattensen) über 400m Hürden der Klasse W18 in 64,33 Sekunden als überlegene Siegerin um die Stadionrunde. 

Die DM-Norm und den Kreisrekord von Claudia Harms (MTV Hanstedt) unterbot sie dabei gleich um mehr als 2 Sekunden und schob sich unter die Top 10 in der nationalen Rangliste. Jetzt sind auch das Finale bei den Deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach Ende Juli und ein Titel bei den Norddeutschen Meisterschaften in vierzehn Tagen realistische Ziele.

Auch auf der kurzen Hürdenstrecke präsentierten sich die Aktiven aus dem Kreis Harburg gut. Über 100m Hürden der weiblichen Jugend U18 war Augustine Boldt (LG / MTV Obermarschacht) nicht zu schlagen. Sie siegte in 15,58 Sekunden, Platz 4 erlief sich Jurina Schütt (MTV Hanstedt, 16,16 Sekunden). In der Altersklasse W15 belegte Lucy Seute (LG/MTV Tostedt) Platz 2 in guten 13,38 Sekunden. Kurios war der Zieleinlauf in der W14: Kopf an Kopf flogen Ronja Fritz (LG/MTV Obermarschacht) und Lisa Gries (LG/MTV Tostedt) über die Hürden und erreichen zeitgleich als Zweite in 13,79 Sekunden das Ziel. Für Lisa bedeutet das eine Steigerung der Bestzeit und fast eine ¾ Sekunde und Qualifikation zu den Landesmeisterschaften am 28/29. August in Delmenhorst. Diese Qualifikation hatte Ronja bereits vorher erreicht.

Ronja Fritz gelang zudem mit 2,60m im Stabhochsprung der W13 der Sieg und ein neuer Bezirksrekord in dieser Altersklasse. Nur fünf Gleichaltrige in Deutschland sprangen in diesem Jahr bereits höher, aber auch von der vielseitigen Ronja sind bald noch weitere Steigerungen zu erwarten. Der nächste Rekordversuch folgt schon in zwei Wochen bei den Öresundsspelen in Helsingborg.

Auch Paulina Doerks (MTV Hanstedt/U18 ) mit Bestzeit 12,97 Sekunden über 100m sowie die beiden Stabhochspringer Jonas Möller (U18/3,30m) und Felix Jonathan Fengler ( U16/3,10m) vom TSV Winsen konnten in Hamburg mit starken Leistungen überzeugen. Gute Läufe mit verbesserungswürdigem Start lieferten Lucy Seute und Lisa Gries über 100m ab. Lucy siegte in 13,38 Sekunden in Altersklasse W15, Lisa wurde in der Altersklasse W14 Zweite in 14,21 Sekunden. Bei der weiblichen Jugend U18 siegte Pauline Doerks (MTV Hanstedt) über 100 m in neuer Bestzeit von 12,97 Sekunden.

  • 208

 Zum Vergrößern auf das Bild klicken