Volkslauf in Jesteburg

Läufer überzeugen in Jesteburg

Bei der inzwischen 28. Auflage des Jesteburger Volkslaufes auf einer anspruchsvollen und landschaftlich schönen Strecke entlang der Aue bei Marxen und Asendorf haben die Läufer der LG Nordheide mit großem Erfolg teil genommen. Die Athleten nutzten die guten äußeren Bedingungen für einen schönen Tempodauerlauf unter Wettkampfbedingungen. Im Herbst und Winter werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison 2016  gelegt, so der Trainer Rolf Helmboldt.

Den Lauf über die 5,5 km lange Strecke hat Gerrit Kröger von der SG TSV Kronshagen Kiel in 18:55 min. mit 7 Sekunden Vorsprung vor dem noch der Jugend angehörenden Nils Haufe von der SC Urania Hamburg gewonnen. Auf Platz 3 im Gesamteinlauf folgte schon der Bruder des Siegers Jan-Florian Kröger von der LG Nordheide / TSV Winsen in 19:31 min. Im Männerklassement bedeutete dies den 2. Rang. Einen guten Lauf zeigte auf Platz 2 in der männlichen Jugend U18 auch Rico Helmboldt (LG Nordheide / TSV Winsen) in 20:32 min.

Einen Pokal für die schnellste weibliche Teilnehmerin insgesamt  gab es für die 14-jährige Lena Helmboldt (LG Nordheide / TSV Winsen)  in 22:20 min. mit deutlichem Vorsprung von fast genau einer Minute vor  Kyra Frenz (Jg. 1998), einer der besten deutschen jugendlichen Triathletinnen, in 23:19 min. vom TuS Rotenburg. Bis zur Hälfte der Strecke liefen die Beiden Seite an Seite, dann musste Kyra Lena davon ziehen lassen. Hinter Kyra sicherte sich Jolana Lohmann (LG Nordheide / VfL Jesteburg) den Sieg in der W14 in 23:46 min. Platz 1 erreichte auch Birthe Helmboldt (LG Nordheide / TSV Winsen)  in der W45 in 23:56 min.

Einen Doppelerfolg gab es für die Läufer der LG Nordheide beim Lauf über 10,5 km durch Tim Tomczak (M30, LG Nordheide / HSV Stöckte) in 38:13 min. deutlich vor Jannik Schütt (LG Nordheide / MTV Fliegenberg) in 40:05 min. (Platz 1 in der Männer Hauptklasse). Auf Platz 2 in der Hauptklasse kam der Neuzugang Kilian Burmester (LG Nordheide / TuS Schwinde) in 42:22 min. Im Schlussspurt konnte Kilian sich noch knapp vor seinem Trainer Rolf Helmboldt (LG Nordheide / TSV Winsen) durchsetzen, der mit 42:24 min. Sieger in der M50 wurde.

  • Von links nach rechts: Tim Tomczak, Kilian Burmester, Lena Helmboldt, Jan-Florian Kröger, Jolana Lohmann, Jannik Schütt, Rolf Helmboldt und Rico Helmboldt

 Zum Vergrößern auf das Bild klicken